Geschichte

Nachdem im "Konzept des Bundesrates für eine Sportpolitik der Schweiz" vom 30. November 2000 die Idee eines "Sportobservatoriums" formuliert worden war, begannen die konzeptionellen Arbeiten 2003. 2004 wurde eine erste Indikatorensammlung publiziert, die anschliessend in mehreren Schritten erweitert und an neue Entwicklungen angepasst wurde.

Ein wichtiger Entwicklungsschritt wurde in Zusammenhang mit dem Inkrafttreten des "Bundesgesetzes über die Förderung von Sport und Bewegung" (SpoFöG) des Jahres 2012 vorgenommen. An der ursprünglichen Ausrichtung des Observatoriums als Instrument zur Dauerbeobachtung von Sport, Bewegung und Sportpolitik in der Schweiz hat sich allerdings nichts geändert.

    Wichtige Dokumente

    Basis für die Selektion der Indikatoren und Vertiefungsstudien bilden die folgenden Dokumente:

    Zum Seitenanfang