Menu

Zentrale Befunde

Jugend+Sport (J+S) ist das zentrale Sportförderungsprogramm des Bundes für Kinder und Jugendliche. J+S wirkt subsidiär und gestaltet seine Angebote gemeinsam mit Kantonen, Verbänden und anderen Organisationen des Sports. Während sich J+S ursprünglich auf Jugendliche beschränkte, können seit 2009 auch Kinder ab 5 Jahren an den Angeboten teilnehmen. Die obere Altersgrenze für die Teilnahme an J+S beträgt 20 Jahre.

Wie aus der folgenden Abbildung hervorgeht, verzeichnete J+S im Jahr 2012 über eine halbe Million Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Bis 2019 stieg diese Zahl um rund 22 Prozent auf über 642'000 an. Aufgrund von Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Epidemie, sank die Anzahl Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Jahr 2020 zum ersten Mal seit 2012. Der Rückgang fiel mit – 0.4 % aber sehr gering aus.

Weitere Informationen zum Indikator finden sich in einem PDF-Dokument.

Quellen und Literatur

BASPO, J+S-Statistik.

Weitere Informationen finden sich auf der Website von J+S

Definitionen

Die J+S-Statistik unterscheidet zwischen Teilnahmen und Teilnehmenden. Die Zahl der Teilnahmen liegt deutlich höher als diejenige der Teilnehmenden, da viele Kinder und Jugendliche an mehr als einem J+S-Angebot teilnehmen.

Weitere Befunde

Weitere Informationen sind in einem gesonderten PDF-Dokument verfügbar.

Die zusätzlichen Analysen zeigen unter anderem:

  • Nicht nur die Anzahl der Teilnehmenden, sondern auch die Anzahl der Teilnahmen ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. Verzeichnete J+S im Jahr 2009 noch etwas über 600'000 Teilnahmen, betrug diese Zahl im Jahr 2020 fast 1.1 Mio.
  • Aktuell nehmen über 50 Prozent aller Knaben und jungen Männer im Alter von 5 bis 20 Jahren an J+S-Angeboten teil. Bei den Mädchen und jungen Frauen beträgt dieser Anteil etwas über 40 Prozent. In der Altersgruppe der 11- bis 14-Jährigen erreicht J+S fast 80 Prozent der Knaben und über 60 Prozent der Mädchen.
  • Rund ein Fünftel aller Teilnahmen an J+S wurden 2020 im Fussball verbucht. Weitere Sportarten mit mindestens einem Anteil von 5 Prozent an allen Teilnahmen waren Turnen, Tennis und Tanzen sowie Angebote mit mehreren Sportarten.
  • 2020 wurden über 90'000 J+S-Angebote durchgeführt. Bei rund 7 Prozent handelte es sich auf Lager. Im Corona-Jahr 2020 reduzierte sich die Anzahl Lager auf rund 6'500 (minus 22 %). Der Grund für diesen starken Rückgang liegt darin, dass viele Lager aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht durchgeführt werden konnten.
Weitere Informationen

Verwandte Indikatoren:

  • Sportaktivität von Kindern und Jugendlichen
  • Teilnahmen an J+S-Aus- und Weiterbildungen

Links:

Zum Seitenanfang