Menu

Zentrale Befunde

Seit 2005 wurden insgesamt vier Studien zur volkswirtschaftlichen Bedeutung des Sports in der Schweiz durchgeführt. In der letzten verfügbaren Studie, die sich auf das Jahr 2014 bezieht, wurde der Gesamtumsatz des Sportbereichs in der Schweiz auf 20.7 Milliarden Franken und seine Bruttowertschöpfung auf 10.3 Milliarden Franken geschätzt. Dies entspricht einem Anteil von 1.6 Prozent am Bruttoinlandprodukt der Schweiz.

Aus der folgenden Abbildung geht hervor, dass der Sport zwischen 2005 und 2014 um insgesamt 15 Prozent wuchs. Damit liegt sein Wachstum deutlich unter dem Wachstum der Gesamtwirtschaft, die im selben Zeitraum um 27 Prozent wuchs.

Ein Grund für das schwächere Gesamtwachstum des Sports ist der aus der Abbildung ersichtliche Rückgang zwischen 2008 und 2011, der insbesondere auf die Schwäche des Euro sowie den Wegfall der Fussball-Europameisterschaften 2008 zurückzuführen ist.

Weitere Informationen zum Indikator finden sich in einem PDF-Dokument.

Zum Seitenanfang