Menu

Zentrale Befunde

Der Sport leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Wertschöpfung, sondern auch zur Beschäftigung. Im Jahr 2014 umfasste die Beschäftigung im Schweizer Sport 94'400 Vollzeitäquivalente (VZÄ). Tatsächlich sind im Schweizer Sport deutlich mehr Menschen beschäftigt, da nicht alle über eine Vollzeitstelle verfügen. Insgesamt leistete der Sport im Jahr 2014 einen Beitrag von 2.4 Prozent an die Gesamtbeschäftigung der Schweiz.

Wie aus der Abbildung hervorgeht, ist die Beschäftigung im Schweizer Sport zwischen 2005 und 2008 um acht Prozent gewachsen, ging bis 2011 leicht zurück und befand sich 2014 wieder auf dem Niveau von 2008. Der Grund für den Rückgang zwischen 2008 und 2011 ist insbesondere in einer Reduktion der Stellen in den Sportdienstleistungen nach der UEFA Euro 2008 sowie in Anpassungen in den Bereichen Sporthandel und Sporttourismus zu sehen.

Weitere Informationen zum Indikator finden sich in einem PDF-Dokument.

Zum Seitenanfang