Menu

Zentrale Befunde

Kinder und Jugendliche bewegen sich nicht nur beim Sporttreiben sondern auch bei anderen Aktivitäten in unterschiedlichen Settings. Fasst man alle Aktivitäten zusammen, welche 10–14-Jährige an einem ausgewählten Schultag (Referenztag) bzw. einem ausgewählten Wochenende (Referenzwochenende) ausüben, so kommt knapp die Hälfte der Kinder am Referenztag auf über zwei Stunden Bewegungsaktivitäten (vgl. Abbildung). Ein Viertel der Kinder bewegt sich weniger als eine Stunde und erfüllt damit die aktuell geltenden Bewegungsempfehlungen nicht. Für Kinder postulieren die Empfehlungen einen täglichen Bewegungsumfang von mehr als einer Stunde.

Die folgende Abbildung zeigt, dass sich ein beträchtlicher Anteil der Kinder und Jugendlichen am Wochenende nicht bewegt und dass die Bewegungszeit der 10–14-Jährigen zwischen 2008 und 2014 etwas abgenommen hat.

Gemäss der SOPHYA-Studie der Universität Basel, welche auf Akzelerometermessungen basiert, erfüllten im Jahr 2015 knapp zwei Drittel aller 6- bis 16-jährigen Kinder und Jugendlichen die aktuellen Bewegungsempfehlungen für diese Altersgruppe.

Weitere Informationen zum Indikator finden sich in einem PDF-Dokument.

 

Zum Seitenanfang