Observatorium Sport und Bewegung Schweiz

Indikatorenkonzept

Indikatoren als Basis des Observatoriums

Das Observatorium setzt sich die Dauerbeobachtung des Standes und der Entwicklung von Sport und körperlicher Bewegung in der Schweiz zum Ziel. In seiner Berichterstattung fokussiert es auf die im sportpolitischen Konzept und dem SpoFöG erwähnten Interventionsbereiche und Massnahmen.

Basis der Dauerbeobachtung sind Indikatoren bzw. Gruppen von thematischen Indikatoren, mit denen sich wichtige Aspekte des schweizerischen Sportsystems messen und beschreiben lassen. Grundlage der Indikatorenselektion bildeten dabei die Kriterien Relevanz und Verfügbarkeit:

  • Datenverfügbarkeit: Das Observatorium soll in erster Linie auf bereits existierende Datenbestände zurückgreifen. Neue Datenerhebungen sollen in Zusammenarbeit mit den Partnern vor allem dort durchgeführt werden, wo erhebliche Lücken bestehen oder keine zuverlässige Daten vorliegen.
  • Inhaltliche Relvanz: Die Indikatoren sollen zentrale Aspekte der verschiedenen Bereiche des sportpolitischen Konzepts und der daraus abgeleiteten Umsetzungsmassnahmen abbilden.

Im Interesse einer übersichtlichen Berichterstattung enthält das Observatorium die folgenden sechs Bereiche, zu denen Indikatoren gesammelt und publiziert werden:

BereichInhalt

Sport- und Bewegungsförderung

(8 Indikatoren)

• Niveau der körperlichen Aktivität und der Sportaktivität in der erwachsenen Bevölkerung sowie bei Kindern und Jugendlichen

 

• Sport- und Bewegungsangebote für Erwachsene und Kinder (inkl. J+S)

Bildung und Forschung

(8 Indikatoren)

• Einhaltung des Schulsportobligatoriums

 

• Ausbildungsleistungen in verschiedenen Sportbereichen (Sportlehrpersonen, Sportstudien, Trainerinnen und Trainer, Erwachsenensport, J+S)

 

• Forschung und Entwicklung

Leistungs- und Spitzensport

(6 Indikatoren)

• Erfolgsbilanz der Schweiz im Spitzensport

 

• Förderung des Nachwuchs- und Spitzensports

 

• Sportanlässe und Sportberichterstattung

Fairer und sicherer Sport

(9 Indikatoren)

• Sportunfälle und -verletzungen, Prävention

 

• Problematische Aspekte: Doping, Gewalt, Suchtmittel, Umweltwirkungen

 

• Integrationsleistungen und Wahrnehmung des Sports

Schweizer Sportsystem

(11 Indikatoren)

• Kennzahlen zu wichtigen Akteuren und Organisationen: Bund, Kantone, Gemeinden, (internationale) Verbände, Vereine, private Anbieter

 

• Volkswirtschaftliche Bedeutung des Sports und Beschäftigungswirkungen (inkl. ehrenamtliche Arbeit)

 

• Sportanlagen und Bewegungsräume

Radar und Spezialindikatoren

(3 Indikatoren)

• Demographischer, wirtschaftlicher und politischer Kontext der Sportentwicklung

 

• Nach Bedarf: Indikatoren von begrenzter zeitlicher Relevanz (etwa zu den Effekten grosser Sportveranstaltungen in der Schweiz)

 

Vom Konzept zur Messung

Das ursprüngliche Messkonzept, das im Jahr 2003 erarbeitet wurde, ist 2006 und 2012 grundlegend überarbeitet worden und enthält gegenwärtig 45 Indikatoren bzw. Indikatorengruppen. Eine vollständige Liste aller Indikatoren findet sich in einem PDF-Dokument sowie auf der Übersichtsseite zu den Indikatoren. Dort können auch die Resultate zu den bisher vorliegenden Indikatorengruppen eingesehen werden.

Zusätzlich zu den Indikatoren, die eine einfache und schnelle Information über wichtige Teile des Schweizer Sportsystems erlauben, wirft das Observatorium im Rahmen von Vertiefungsstudien einen genaueren Blick auf ausgewählte Fragestellungen.

Observatorium Sport und Bewegung Schweiz
c/o Lamprecht und Stamm SFB AG, Forchstrasse 212, CH-8032 Zürich
Tel: +41 44 260 67 60, E-Mail: info(at)sportobs.ch