Observatorium Sport und Bewegung Schweiz

Weitere Informationen

Details zum Indikator (PDF)

Donwload der Vereinsstudie 2016

Download der Vereinsstudie 2010

Die Studie "Probleme, Strategien und Perspektiven der Schweizer Sportvereine" (M. Lamprecht, K. Murer, H.P. Stamm) kann unter der ISBN-Nr. 3-9522686-5-8 in jeder Buchhandlung bestellt werden.

Ausgewählte Informationen finden sich auch in der Studie "Sport Schweiz 2008" (français, italiano)

Verwandte Indikatoren

5.9 Ehrenamtliche Arbeit im Sport

Indikator 5.4

Sportvereine und -verbände

→ Detailinformationen (PDF)

Die Sportvereine sind die wichtigsten Sportanbieter in der Schweiz. Selbst wenn der "freie" Sport den organisierten Sport gemessen an der Zahl Aktiver überflügelt hat, sind die Sportvereine nach wie vor die erste Adresse, wenn es um regelmässiges Training unter fachkundiger Anleitung und den Wettkampfsport geht.

Die Schweizer Sportvereine sind in verschiedenen Dachverbänden zusammengeschlossen, die ihrerseits in ihrer Mehrheit dem nationalen Dachverband Swiss Olympic angeschlossen sind.

Befunde

Die 86 Mitgliederverbände von Swiss Olympic wiesen im Jahr 2016 2.8 Millionen Mitgliedschaften und 2.0 Millionen Aktivmitgliedschaften auf (vgl. Abbildung weiter unten). Nachdem die Sportvereinsmitgliedschaften im Jahr 1996 einen Rekordwert von 3.4 Millionen erreicht hatten, folgte bis zum Jahr 2010 ein stetiger Rückgang. Dieser war vor allem auf die Tatsache zurück­zuführen, dass die obligatorische Mit­gliedschaft von wehrpflichtigen Männern in Schützenvereinen abgeschafft und die Vereins- und Verbandsstatistiken bereinigt wurden. Zwischen 2010 und 2016 stieg die Anzahl Mitgliedschaften wieder leicht von 2.7 auf 2.8 Millionen Personen. Mitver­antwortlich für diese Entwicklung war die neue Mitgliedschaft des Schwingverbands bei Swiss Olympic. Die Zahlen zur Aktivmitgliedschaft im Sportverein zeigen in den letzten 20 Jahren einen Rückgang. 2016 wurden erstmals weniger als 2 Mio. Aktivmitgliedschaften gezählt.

Dagegen hat die Zahl der Sportvereine in der Schweiz  zwischen 1995 und 2016 kontinuierlich von rund 27'000 auf rund 19'500 abgenommen. Dies entspricht einem Rückgang von fast einem Drittel. Allerdings ist diese Entwicklung nicht einfach auf ein anhaltendes Vereinssterben zurückzuführen, denn häufig werden Vereine nicht aufgelöst, sondern sie fusionieren mit anderen Vereinen.

Einschätzung: Mit rund 2 Mio. Aktivmitgliedschaften sind die Sportvereine die wichtigsten Träger der Schweizer Sportbewegung. Nach einem kontinuierlichen Rückgang der Mitgliedschaften seit den 1990er Jahren lässt sich in jüngerer Zeit eine Stabilisierung verzeichnen.

Illustration: Anzahl Mitgliedschaften der Mitgliederverbände von Swiss Olympic (in Mio.), 1968 bis 2016

Lamprecht, Markus, Rahel Bürgi, Angela Gebert und Hanspeter Stamm (2017): Sport-vereine in der Schweiz. Magglingen: BASPO.

Observatorium Sport und Bewegung Schweiz
c/o Lamprecht und Stamm SFB AG, Forchstrasse 212, CH-8032 Zürich
Tel: +41 44 260 67 60, E-Mail: info(at)sportobs.ch