Observatorie Sport et activité physique Suisse

Weitere Informationen

Details zum Indikator (PDF)

Weitere Informationen zum Spitzensport (Website von Swiss Olympic)

Indikator 3.4

Spitzensportförderung

→ Detailinformationen (PDF)

Die Swiss Olympic Card ist eine Auszeichnung für international erbrachte Wettkampfleistungen oder vorhandenes Potenzial. Die Cards bescheinigen nicht nur die Zugehörigkeit zur Elite des Schweizer Spitzensports, sie bilden auch die Basis für Unterstützungs­massnahmen (z.B. durch Swiss Olympic, BASPO, Militär, Sporthilfe) und verschiedene Vergünstigungen. Mit Annahme der Card unterstellt sich der Athlet den ethischen Grundprinzipien gemäss der «Ethik-Charta im Sport», dem Verhaltenscodex für Athletinnen und Athleten. Die Card hat eine Gültigkeit von einem Jahr.

Per 31. Januar 2011 hat Swiss Olympic neue Richtlinien für die Athletenförderung eingeführt, die auch Änderungen des Vergabemodus' der Swiss Olympic Cards beinhalteten. So wird seither die Ver­gabe der Gold, Silber und Bronze Cards auf der Basis von Resultaten und Potentialabschätzungen vorgenommen* und die Mitgliederverbände können für alle Athleten mit Nationalkaderstatus eine Swiss Olympic Elite Card beantragen, während die frühere Talent Card International in die Bronze Card integriert worden ist.

 

* Gold: internationales Top-3-Resultat; Silber: Top-6/Top-8-Ranking und erstes Viertel der Rangliste; Bronze: international auffällige Junioren mit Top-12/Top-16-Ranking.

 

Befunde

Auf Grund dieser Änderungen ist die der folgenden Abbildung dargestellte Gesamtanzahl der Karten für die Athlet­innen und Athleten seit der Saison 2011/12 stark angestiegen, nachdem sie in den Jahren davor relativ stabil geblieben ist. Gegenwärtig sind in der Schweiz 2025 Athletinnen und Athleten Inhaber einer Swiss Olympic Card. 502 Cards wurden in den Winter-, 1523 in den Sommersportarten vergeben. Zusätzlich sind in der Saison 2015/16 insgesamt 195 Swiss Olympic Cards an Funktionäre und 245 an Trainerinnen und Trainer vergeben worden.

Einschätzung: Aufgrund von Änderungen im Vergabemodus ist die Zahl der Swiss Olympic Cards in den letzten Jahren stark angestiegen. Die Frauen sind bei den Kartenhalterinnen mit einem Anteil von knapp 40 Prozent zwar nach wie vor untervertreten.

Illustration: Anzahl Swiss Olympic Cards (Winter und Sommer), 1992/93-2015/16

Observatorium Sport und Bewegung Schweiz
c/o Lamprecht und Stamm SFB AG, Forchstrasse 212, CH-8032 Zürich
Tel: +41 44 260 67 60, E-Mail: info(at)sportobs.ch