Observatorie Sport et activité physique Suisse

Weitere Informationen

Details zum Indikator (PDF)

Zusätzliche Informationen zu den Bildungsangeboten auf der Website von Swiss Olympic Talents

Sonderbericht Nachwuchsförderung

Verwandte Indikatoren

3.2 Nachwuchsförderung

3.4 Förderung des Spitzensports

 

 

Indikator 3.3

Sportfreundliche Bildungsangebote

→ Detailinformationen (PDF)

Für Nachwuchsathletinnen und -athleten stellt die Verbindung von sportlicher mit schulischer oder beruflicher Karriere eine zentrale Herausforderung dar. Vor diesem Hintergrund unterstützt Swiss Olympic Talents den Aufbau und die Koordination von Bildungsangeboten für junge Sportler und vergibt seit Ende 2004 spezielle Labels für Schulen mit einem besonderen Bildungsangebot. Seit 2009 werden zudem leistungssportfreundliche Lehrbetriebe ausgezeichnet. Mit diesen Angeboten soll eine optimale Verknüpfung von Trainings- und Wettkampfplänen mit den Ausbildungsanforderungen erreicht werden.

Seit 2004 existiert für Spitzenathleten zudem die Möglichkeit, die militärische Rekrutenschule und/oder den militärischen Wiederholungskurs in einer spezialisierten Einheit zu absolvieren.

Befunde

Knapp 50 Schulen in der Schweiz haben bislang ein formelles Label als „Sport School“ (Bedingungen: spezielle Sportklassen, qualifizierte  Ausbildung, sportförderndes Umfeld, Internat, sportmedizinisches Konzept) oder als „Partner  School“ (flexibles und koordiniertes Angebot) erhalten. Die bis zum Jahr 2007  ausgewiesenen beiden Kategorien „Private Sport Schools“ und „Privat Partner Schools“ existieren seit dem Jahr 2008 nicht mehr, die entsprechenden Schulen laufen nun ebenfalls unter den Labels  „Sport Schools“ und „Partner Schools“. Über 200 Unternehmen tragen überdies die Vignette "leistungssportfreundlicher Lehrbetrieb".

Von der Möglichkeit, die Rekrutenschule oder den Wiederholungskurs in einer Spitzensportlereinheit zu absolvieren, machen gegenwärtig jährlich über 150 Personen Gebrauch.

Einschätzung: In der Schweiz sind in den vergangenen Jahren verschiedene sportfreundliche Bildungsangebote entstanden. Die Anzahl der von Swiss Olympic anerkannten Schulen und Lehrbetriebe steigt kontinuierlich an, und auch die Entwicklung bei den Rekrutenschulen und Wiederholungskursen für Spitzenathleten verläuft positiv.

Illustration: Anzahl der mit einem Label von Swiss Olympic ausgezeichneten Schulen, 2005 bis 2011

Quelle: Swiss Olympic, Übersicht über die Label-Schulen

Observatorium Sport und Bewegung Schweiz
c/o Lamprecht und Stamm SFB AG, Forchstrasse 212, CH-8032 Zürich
Tel: +41 44 260 67 60, E-Mail: info(at)sportobs.ch