Observatorie Sport et activité physique Suisse

Indikator 2.8

Forschung und Evaluation

→ Detailinformationen (PDF)

Die sportwissenschaftliche Forschung kann in der Schweiz auf verschiedene Finanzierungsquellen zurückgreifen. Eine besondere Rolle spielen die Bundesmittel im Rahmen des Forschungs­konzepts zum sportpolitischen Konzept (FOKO) sowie die Förderung durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF).

Befunde

Wie die folgende Abbildung zeigt, haben sich zwischen dem FOKO 2004-2007 und dem FOKO 2008-2011 gewisse Verschiebungen in den thematischen Schwerpunkten der unterstützten Projekte ergeben. Direktmandate haben zugunsten kompetitiv vergebener Projekte an Bedeutung verloren, und in dieser letzteren Gruppe haben – teilweise als direkte Folge der Umlagerung von Direktmandaten zu kompetitiv vergebenen Projekten – sozialwissenschaftliche und Bildungsprojekte an Bedeutung gewonnen.

Die sortwissenschaftlichen Forschungskonzepte haben zu einer deutlichen Steigerung der für die entsprechende Forschung verfügbaren Mittel geführt. Zusammen mit den Mitteln des Schweizerischen Nationalfonds dürften in der Schweiz gegenwärtig jährlich rund 2.5 Mio. Franken für die sportwissenschaftliche Forschung zur Verfügung stehen.

Illustration: Aufteilung der Forschungsmittel nach allgemeinen Themenbereichen unter den Forschungskonzepten 2004-2007 und 2008-2011 (Angaben in den Säulen: Gesamtsummen in 1000 Franken)

Quelle: Angaben zu den Forschungskonzepten 2004-2007 und 2008-2011 des Bundesamts für Sport BASPO.

Observatorium Sport und Bewegung Schweiz
c/o Lamprecht und Stamm SFB AG, Forchstrasse 212, CH-8032 Zürich
Tel: +41 44 260 67 60, E-Mail: info(at)sportobs.ch