Observatorium Sport und Bewegung Schweiz

Indikator 1.1

Bewegungsverhalten der erwachsenen Bevölkerung

→ Detailinformationen (PDF)

Die positiven Gesundheitswirkungen körperlicher Aktivität konnten in zahlreichen Unter­suchungen belegt werden. Entsprechend gehört die Förderung der körperlichen Aktivität in der Bevölkerung zu den wichtigen Zielsetzungen der schweizerischen Sport- und Gesundheitspolitik.

Bis zum Jahr 2012 empfahlen das Bundesamt für Sport, das Bundesamt für Gesundheit, Gesund­heitsförderung Schweiz und das “Netzwerk Gesundheit und Bewegung Schweiz“ (HEPA) einen Bewegungsumfang von mindestens 30 Minuten pro Tag bei mindestens mittlerer Intensität (Aktivitäten, bei denen die Atmung leicht beschleunigt ist) an fünf Tagen pro Woche. 2013 wurde diese Empfehlung in Einklang mit den internationalen Entwicklungen neu formuliert. Von den erwähnten Organisationen sowie die SUVA und die bfu wird neu der wöchentliche Gesamtumfang der körperlichen Aktivität betont, der identisch mit den vorherigen Empfehlungen ist. Konkret werden zweieinhalb Stunden Bewegung pro Woche in Form von Alltagsaktivitäten oder Sport empfehlen. Alternativ dazu können 75 Minuten Sport oder Bewegung mit hoher Intensität (Aktivitäten, die mindestens ein beschleunigtes Atmen oder leichtes Schwitzen verursachen) oder Kombinationen verschiedener Intensitäten ausgeführt werden. Idealerweise sollte die körperliche Aktivität auf mehrere Tage in der Woche verteilt werden.

Befunde

Mittels der Angaben in der Schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB) des Bundesamtes für Statistik (BFS) lässt sich bestimmen, welcher Anteil der Bevölkerung die Bewegungsempfehlungen erfüllt. Die folgende Darstellung unterscheidet zwischen fünf Aktivitätsniveaus:

  • trainiert: mindestens 3 Tage pro Woche mit Schwitzepisoden durch körperliche Bewegung.
  • regelmässig aktiv: mindestens 5 Tage mit jeweils mindestens 30 Min. Aktivitäten mit mittlerer Intensität (ausser Atem kommen).
  • unregelmässig aktiv: mindestens 150 Minuten mittlere Intensität pro Woche oder 2 Tage mit Schwitzepisoden. Diese und die vorangehenden Gruppen erfüllen die Minimalempfehlung für gesundheitswirksame Bewegung.
  • teilaktiv: mindestens 30 Minuten mittlere Intensität pro Woche oder 1 Tag mit Schwitzepisoden.
  • inaktiv: keine nennenswerte Bewegungsaktivität.

Aus der Abbildung geht hervor, dass der Anteil derjenigen, welche die neuen Bewegungs­empfehlungen erfüllen (blaue Farbe), zwischen 2002 und 2012 von 63 Prozent auf 72 Prozent zugenommen hat. Dagegen ist der Anteil der Inaktiven um sieben Prozent zurückgegangen.

Einschätzung: Die Anpassung der Bewegungsempfehlungen per 2013 hat zu einem deutlichen Anstiegs derjenigen Personen geführt, welche die Empfehlungen erfüllen: Während die alten Empfehlungen von 44 Prozent der Bevölkerung erfüllt wurden, sind es bei den neuen Empfehlungen 73 Prozent. Unabhängig davon, ob  die alten oder die neuen Empfehlungen verwendet werden, lässt sich zwischen 2002 und 2012 jedoch ein deutlicher Rückgang derjenigen feststellen, die nicht in nennenswertem Umfang körperlich aktiv sind.

Illustration: Bewegungsverhalten der Schweizer Wohnbevölkerung, 2002 bis 2012

Quelle: Schweizerische Gesundheitsbefragungen 2002, 2007 und 2012 des Bundesamts für Statistik.

Observatorium Sport und Bewegung Schweiz
c/o Lamprecht und Stamm SFB AG, Forchstrasse 212, CH-8032 Zürich
Tel: +41 44 260 67 60, E-Mail: info(at)sportobs.ch